1975 - 2015 - 40 Jahre Freier Deutscher Autorenverband Landesverband Nord e.V.
1975 - 2015 - 40 JahreFreier Deutscher Autorenverband Landesverband Nord e.V.

 

 

Zu Fragen oder Hinweisen zur Homepagegestaltung nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Zum FDA-Bundesverband gelangen Sie hier:

www.fda.de

Ausblick auf unsere weiteren Tagungen

 

01. - 03.11.2019 Herbsttagung

 

Auf unserer diesjährigen Mitgliederversammlung haben wir uns auf die Termine für die Tagungen der nächsten zwei Jahre verständigt. 

 

 

17. - 19. 04. 2020, Frühjahrstagung

 

16. - 18.10. 2020, Herbsttagung

 

 

30.04. - 02.05.2021, Frühjahrstagung 

 

01.10. - 03.10. 2021, Herbsttagung

 

Tagungsort wird jeweils wieder das Antoniushaus in Vechta sein.

Wie immer, wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten!

Aus unserer Frühjahrstagung 2019

Vom 03. bis 05. Mai 2019 haben wir uns zur diesjährigen Frühjahrstagung in Vechta zusammengefunden. Außer der gut besuchten, kleinen Mitgliederversammlung, gab es eine Vorstandssitzung, eine sehr informative Veranstaltung mit Sandra Uschtrin, vom Uschtrin-Verlag, eine Schreibwerkstatt und die Vorstellung neuer Texte unserer angereisten Mitglieder.

Autorenwelt zu Gast beim FDA

 

Willkommene Tagungsgäste waren unser FDA-Bundespräsident, Oliver Guntner, in Begleitung der Vizepräsidentin, Inge Beer.

Sandra Uschtrin, Bildmitte Foto: Detlef Welker

Frau Uschtrin stellte ihren Verlag vor. Der Verlag bietet für Interessenten verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Unterstützung.

 

Ein Blick auf die Homepage des Verlags lohnt sich auf alle Fälle.

https://www.uschtrin.de/

Ebenso erklärte sie Inhalt und Verwendung des bekannten "Handbuch für Autorinnen und Autoren" (hier die bereits achte Auflage) vor.

Einige unserer Mitglieder nutzen dieses Buch seit Jahren und haben es als praktisch und hilfreich im Verlagsdschungel beschrieben.

Wo bekomme ich das Handbuch?

Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahlreiche Fragen und aufgeschlossener Dialog mit Frau Uschtrin.

Am 04.05.19, 14.00 Uhr, fand eine "kleine Mitgliederversammlung" statt. 

Bild: Detlef Welker

 

Die kleine Mitgliederversammlung wurde von unserer Vorsitzenden, Dorit Berger, geleitet.

Oliver Guntner und Inge Beer (rechts im Bild) haben als geladene Gäste teilgenomen.

Wie immer an dieser Stelle berichtete Dorit Berger (Bildmitte) über den aktuellen Stand des LV Nord betreffs der Neuaufnahmen von Mitgliedern, der Austritte und der aktuellen Mitgliederzahl.

Sie berichtete u.a. auch von der jüngsten Buchmesse in Osnabrück.

Ein weiterer Diskussionspunkt war, wie wir künftig die Teilnahme von Tagungsgästen regeln wollen, die keine DFA-Mitglieder sind.

v.l.n.r. Ulrike Noltenius, Erika Heyde, Oliver Guntner, Inge Beer. Bild: Detlef Welker

Unter TOP 3 der Mitgliederversammlung stellten Oliver Guntner und Inge Beer ihre Ideen und zukünftige Arbeit vor.

 

Weitere Informationen können die Mitglieder aus den vom LV Nord versendeten Protokollen und Rundschreiben entnehmen.

Interessant und hilfreich wie immer, waren am Sonntagvormittag die "Werkstattgespräche" unter der Moderation von Heinz Zeckel.

 

Zunächst hat Heinz Zeckel die einzelnen Texte vorgetragen. Es gab wunderschöne, neue Gedichte und Prosatexte. Zunächst wurde von keiner der Arbeiten gesagt, aus wessen Feder sie stammt. Elf Einsendungen von elf FDA-Mitgliedern waren nicht immer leicht einer bestimmten Autorin oder Autor zuzuordnen.

So gab es nach jedem Beitrag eine offene Diskussion zu Inhalt und Form.

Oft ergeben sich neue Erkenntnisse zum Text, wenn jeder Werkstattteilnehmer ungehemmt seine Meinung äußern kann.

Natürlich wurde am Ende der Werkstattgespräche geraten, wer sich zu welchem Text bekennen möchte. Es stellte sich heraus, dass alle Tagungsteilnehmer, sowie auch unsere Kollegin Christine Metzen-Kabbe (zur Tagung leider krankheitsbedingt nicht dabei) einen Beitrag abgegeben hatten.

 

Abendliche Gesprächsrunde. Bild: Detlef Welker

Sowohl am Freitag-, als auch am Samstagabend gab es nach getaner Tagungsarbeit interessante Gespräche und Informationsaustauch.

Einige Kolleginnen und Kollegen stellten ihre neuen Texte vor. 

Inge Beer Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inge Beer nahm in ihrer Glosse "Elli und die Berliner Feiertage" den Frauentag ins Visier und

v. l.: Dorit Berger, Heinz Zeckel, Inge Beer, Oliver Guntner Bild: Detlef Welker

richtete ihre "Wünsche..." nach einem perfekten Mann, "...ans Universum".

Eine humoreske Geschichte, in der man sich vielleicht auch selbst wiederfinden konnte.

 

Maria Anna Stommel Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

 

 

Maria Anna Stommel trug aus ihrem Lyrikband vor.

Ulrike Noltenius Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

 

 

 

Ulrike Noltenius hatte eine ganz neue, auf die aktuelle Zeit zugeschnittene Version des Märchens vom Rotkäppchen. 

Hildegard Schaefer Bild: Detlef Welker

 

 

Mit: "Der Wald", stellte Hildegard Schaefer, eine ihrer wie immer gut gelungenen Kurzgeschichten den Anwesenden vor.

 

In der Kurzgeschichte: "Eine wichtige Frage", macht sich die Enkelin eines berühmten Geigenvirtuosen auf die Suche nach ihrem leiblichen Vater. 

Gerhard Stübner Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

Mit seiner zum Nachdenken anregenden Geschichte, "Der Turm", hielt Gerhard Stübner uns fest im Bann.

 

Besonderen Anlass zum Feiern gab es auch. Unser Kollege, Martin Haas, feierte seinen runden Geburtstag mit uns.

"Alles Gute, lieber Martin! Wie schön, dass es Dich bei uns gibt."  

Martin Haas Bild: Detlef Welker
Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

 

Martin Haas trug sehr talentiert und poentiert seine Geschichte, "Der ...soph" vor und brachte  die Zuhörer mit seiner gelungenen Darbietung zum Schmunzeln.

 

 

Martin Haas an der Gitarre. Bild: Detlef Welker

Witzige, schelmische  Lieder wie "Sonntagsruh" und "Die Belagerung Trojas" gehörten zur Feier. Auf keinen Fall fehlen durfte das Lied vom "Alten Harung".

Detlef Welker. Bild: Dorit Berger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detlef Welker spekulierte in seiner Glosse, "Der Videograbstein", wohin die sogenannte "Digitalisierung" unserer Gesellschaft schon heute führen könnte.

Heinz Zeckel Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

Heinz Zeckel las seine Geschichte: "Ein Gast aus Deutschland", aus seiner Sammlung und gleichnamigen Hör-CD: "Wie ich einmal Moslem wurde". 

Erika Heyde Bild: Detlef Welker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erika Heyde trug aus ihren lyrischen Sammlungen vor.

Oliver Guntner Bild: Detlef Welker

 

 

 

In: "Ich packe meinen Koffer..." wurde eine Anekdote aus studentischen Tagen, in einer Geschichte mit endlosen Wortungetümen festgehalten.

Ein  humorvoller Beitrag von Oliver Guntner.