1975 - 2015 - 40 Jahre Freier Deutscher Autorenverband Landesverband Nord e.V.
1975 - 2015 - 40 JahreFreier Deutscher Autorenverband Landesverband Nord e.V.

 

 

Zu Fragen an den Vorstand oder zu Hinweisen bzgl. der Homepagegestaltung nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Zum FDA-Bundesverband gelangen Sie hier:

www.fda.de

 Osnabrücker Buchmesse

Am 25. Januar 2020

 

osnabruecker-buchmesse 2020

Bild: FDA Nord e.V.

Ulrike Noltenius

 

Bericht über die Buchmesse in Osnabrück

 

Am 25. Januar 2020 fand zum zweiten Mal eine Buchmesse in Osnabrück statt.

Von 10 bis 18 Uhr strömten junge und alte Besucher, oft auch Familien mit Kindern

(es gab u.a. ein Kinderprogramm) zu den vielen, auf zwei Ebenen stattfindenden

Veranstaltungen, Workshops, Lesungen, Interviews und Bücherständen ins Osnabrücker „Haus der Jugend“. Dabei handelte es sich weniger um eine Verkaufsmesse als um Möglichkeiten für Gespräche, Kontaktaustausch und Begegnungen zwischen Lesern und Autoren, aber auch Buchhändlern, Verlegern und Schriftstellern.

Insgesamt waren 70 Autorinnen und Autoren, Verleger, Antiquare und weitere Aussteller ins „Haus  der Jugend“ gekommen und, wie Kerstin Broszat, die Initiatorin der Buchmesse,

am Ende der Veranstaltung sagte: „... die Atmosphäre war Klasse.“

Auch der FDA Nord war mit einem direkt am Eingangsbereich vor der Cafeteria

gut platzierten Bücherstand und den Autoren Maria Braig (mit eigenem Stand),

Iris Foppe, Ulrike Noltenius und Heinz Zeckel  vertreten.

Dabei nahmen die beiden zuletzt genannten Autoren auch an den im Obergeschoss stattfindenden Lesungen teil, wobei Ulrike Noltenius  das Publikum mit heiteren Gedichten aus ihrem Lyrikband: „Du träumst dir eine Zeile Zeit“  und der Satire „Die antiautoritäre Erziehung“ aus dem Buch „Kaktus und Gefühlsmatsch“ zum Schmunzeln brachte, während Heinz Zeckel  mit eher ernsteren Gedichten aus seiner Lyriksammlung: “Jeder Augenblick ein Flügelschlag und eine Insel“ das Interesse und die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu fesseln verstand, da er die Gedichte mit  dazu gehörigen Reise- und Erlebnisschilderungen gekonnt zu würzen und zu gestalten verstand.

Beide waren sich am Ende der Messe einig: „Der Besuch hat sich gelohnt. Auch, wenn der Bücherverkauf zu wünschen übrig ließ: Der Kontaktaustausch mit den vielen interessanten Gesprächen und neuen Verbindungen sowie die ganze Atmosphäre waren wirklich „… Klasse.“

Der FDA Nord e.V. war auch in diesem Jahr wieder mit Autoren an einem eigenen Messestand vertreten.

Bild: FDA Nord e.V.; hier im Bild: Ulrike Noltenius und Heinz Zeckel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide FDA-Vertreter hatten Gelegenheit aus ihren Büchern zu lesen.

Der dritte Autor, Detlef Welker, musste leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Ulrike Noltenius und Heinz Zeckel haben keine Zeitlücke entstehen lassen. Dank an die beiden, für die professionelle Unterstützung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ulrike Noltenius las in den zur Verfügung stehenden

15 Minuten, heitere Gedichte sowie eine Erzählung aus ihrem Buch: "Kaktus und Gefühlsmatsch".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls 15 Minuten nutze Heinz Zeckel, um seinen Gedichtband: "Jeder Augenblick ein Flügelschlag" vorzustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Detlef Welker hatte sein Buch: "Ein Wachshamster zwischen den Zeiten" vorgelegt, konnte aber krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen.

Vorbericht

Mitglieder des FDA Nord e.V. auf der diesjährigen Buchmesse in Osnabrück vertreten!

 

Buchmesse Osnabrück

 

von Dorit Berger

 

Am 26.1.2019 fand in Osnabrück die erste Buchmesse im Haus der Jugend statt. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten bekam auch der FDA Nord e.V. die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Buchhandlungen, AutorInnen und Verbände waren vertreten. Ohne Erwartungen, aber gespannt, trafen sich Ulrike Noltenius, Erika Heyde, Heinz Zeckel und Dorit Berger, um den Stand zu betreuen.

 

Zu unserer großen Überraschung war die Messe von 10 Uhr an bis zu ihrem Ende sehr gut besucht. Dabei waren alle Altersschichten vertreten. Das Publikum war interessiert und stellte viele Fragen. Gleichzeitig war die Messe für uns eine gute Gelegenheit zum Austausch mit KollegInnen. Der FDA Nord konnte viele Fragen zur Mitgliedschaft beantworten und deren Möglichkeiten aufzeigen.

 

Schon jetzt steht fest, dass es im nächsten Jahr eine Neuauflage der Messe geben wird. Der FDA Nord will dann auf jeden Fall wieder dabei sein.

 

 

Am Stand des FDA Nord, u.a. unsere Autorinen Ulrike Noltenius und Elli Nohr Bild: FDA Nord
Hier: Ulrike Noltenius im Gespräch mit Heinz Zeckel, unserem Bad Iburger Autor. Bild: FDA Nord